AIDA Kanaren

Hurtigruten Oktober 2019

Erleben Sie Norwegens wunderschöne Natur auf der klassischen Postschiffroute der Hurtigruten

Entlang der kilometer weiten Küste, hinein die außergewöhnlich schönen Fjorde. Zu jeder jahreszeit gibt es eine schöne Seite an Norwegen, wie z.B. die Nordlichter ab Oktober. Erleben Sie die Natur Norwegens in einer Gruppe und tauchen Sie mit Herrn Andreas Stetter (Reisebegleitung) in die Geschichte Norwegens ein

Die Hurtigruten-Schiffe fahren seit über 100 Jahren stetig die norwegische Küste entlang und legen mehrmals täglich an, um das Schiff mit Fracht zu beladen und Passagiere aufzunehmen. Das bedeutet zum Beispiel, dass auch einheimische Tagesgäste mit an Bord sind. Sie haben auch die Möglichkeit, ihr Fahrzeug (keine Wohnmobile) mitzunehmen.

An größeren Hafen wie z.B. Trondheim, Tromsö liegt das Schiff länger, so dass Ihnen genügend Zeit für Landerkundungen bleibt. Des Weiteren werden auch attraktive Ausflüge angeboten. 
Erleben Sie Orte an denen Kreuzfahrtschiffe aufgrund der Größe und der geringen Tiefe des Wassers nicht vorbeikommen können. Fahren Sie durch Sunde , Fjorde und vorbei an Scheren. Ihr Hurtigruten Kapitän zeigt Ihnen die wahre Schönheit Norwegen. 
Täglich fahren Schiffe von Bergen ab und sind nach 11 Tagen wieder zurück, und dies das ganze Jahr, ob Sommer oder Winter. Das Postschiff fährt immer direkt an der norwegischen Küste entlang, was den großen Kreuzfahrtschiffen nicht möglich ist. 

Die Hurtigruten-Linie wird noch immer zum Teil mit traditionellen Schiffen befahren. So sind z.B. die MS Lofoten (Baujahr 1964) und die MS Nordstjernen (Baujahr 1956) noch immer im Einsatz. Die Schiffe verfügen nicht über die luxuriöse Ausstattung eines neuzeitlichen Kreuzfahrtschiffes. Die überwiegende Zahl der im Einsatz befindlichen Schiffe sind jedoch moderne Schiffe, wo es an nötigem Komfort nicht mangelt. Auch die Inneneinrichtung der Flottenmitglieder ist geprägt vom Pioniergeist des Hurtigruten-Gründers Richard With. Nostalgische Kunstgalerien, gemütliche Gemeinschaftsräume und Erinnerungen an berühmte norwegische Forscher sorgen für eine gemütlich nostalgische Atmosphäre. Auf den neueren Schiffen, wie der MS Finnmarken, stehen zudem Fitnessräume und Saunen zur Verfügung. Hurtigruten beschäftigt nicht wie viele andere Kreuzfahrtriesen Personal aus Billiglohnländern, was die Lohnkosten an norwegische Verhältnisse anpasst, und die sind entsprechend hoch und schlagen sich auch beim Preis nieder. Hurtigruten ist eine Linienverbindung, d.h. im Gegensatz zu Kreuzfahrtschiffen fahren sie nicht nur dann, wenn die (touristische) Nachfrage gross genug ist, um daran zu verdienen, sondern immer, auch wenn wenige Menschen auf dem Schiff sind und "kostendeckend" ein Wunschtraum ist. Wieviel Kilometer sind eine Seemeile?

Entfernungen in der Seefahrt werden in Seemeilen, bzw. nautischen Meilen angegeben. Dieser beträgt 1,852. Die Einheit der Seemeile ist NM. Eine Seemeile entspricht 1/60 eines Breitengrades, ist also die Entfernung zwischen zwei Breitenminuten. Nachfolgend ein Tabelle mit einigen Umrechnungen (Angaben leicht gerundet): Die von der Seemeile abgeleitete Geschwindigkeit pro Stunde wird Knoten (kn) genannt. 10 kn entsprechen also 18,52 km/h. Die durchschnittliche Reisegeschwindigkeit auf der Hurtigrute von ca. 14 kn entspricht demnach knapp 26 km/h. Die nautische Meile ist seit 1992 durch die ISO 31-1 international genormt. Die Hurtigrutenschiffe sind im Vergleich zu den Kreuzfahrtschiffen nicht sehr gross, was bedeutet, dass mehr Kosten auf weniger Menschen umgelegt werden müssen. (max. 640 Betten gegenüber mehr als 2000). Individualtourismus ist immer teurer als Massentourismus. Norwegen besitzt 2.650 km Küstenlinie. Rechnet man die Fjorde und Buchten hinzu, ergibt sich eine Küstenlänge des Festlandes von 25.148 km. Dazu kommen noch 58.133 km Küstenlinie der Inseln. Hurtigruten [hʉrtirʉːtən] oder Hurtigruta [hʉrtirʉːta] (norwegisch für „die schnelle Route“) ist die Bezeichnung für die traditionelle norwegische Postschifflinie, die seit 1893 die Orte der über 2700 Kilometer langen norwegischen Westküste verbindet. Heute fahren die kombinierten Fracht-, Passagier- und Kreuzfahrtschiffe die Küstenlinie Norwegens zwischen Bergen und Kirkenes in sechseinhalb Tagen ab, wobei der eigentliche Postverkehr 1984 eingestellt wurde. Im Sommer passieren sie zusätzlich den Trollfjord und den Geirangerfjord. Die Hurtigruten-Strecke ist heute neben ihrer eigentlichen Funktion als Transportmittel eine international bekannte Touristenattraktion. Die norwegische Traditionsreederei befährt seit 1893 die Fjordküste zwischen Nord- und Südnorwegen im Liniendienst. Ursprünglich zu Zwecken des Frachtverkehrs erschlossen, ist die Hurtigrute heute eine der beliebtesten Kreuzfahrtrouten Nordeuropas. Täglich legt eines der 14 Postschiffe in Bergen zur 12-tägigen Seereise über die Lofoten und das Nordkapp ab und wendet am nördlichsten Hafen der Route, in Kirkenes. Über die klassische Postschiffroute hinaus stehen auch Kreuzfahrten nach Grönland, Island, in die Antarktis und Arktis oder nach Südamerika auf dem Programm. Statt eines üppigen Unterhaltungsprogramms steht bei Hurtigruten der Expeditionscharakter und das Naturerlebnis im Vordergrund. Auch die Inneneinrichtung der Flottenmitglieder ist geprägt vom Pioniergeist des Hurtigruten-Gründers Richard With. Die Karte darf man nicht verwenden, aber das du des mal siehst…

Image
Image

Mit Hurtigruten und Reisewelt24 durch die Fjorde Norwegens


Mai & Oktober 2019 Reiseverlauf Mai/Oktober


Vorprogramm:


Linienflug von München nach Oslo mit anschließendem Transfer zum Hotel mit Stadtführung.

Start der Reise ohne Vorprogramm:

2-Bett Innenkabine
[contact-form-7 404 "Nicht gefunden"]

Share this! It's gooood!

Schreibe einen Kommentar